Frag doch mal die Maus - was für ein Hit!

Als zu Anfang des Jahres die Anfrage vom WDR zum Bau einer mächtigen Holzbrücke nach der Idee von Leonardo Da Vinci im Bildungszentrum Holzbau in Biberach einging, war schnell klar: wenn jemand diese Herausforderung annimmt, dann die Biberacher Zimmerleute.

Für die Familienshow „Frag doch mal die Maus“ wurde eine Konstruktion entworfen und angefertigt, welche komplett ohne Schrauben, Nägel oder Verbindungsmittel auskommt. Nach zahlreichen Stunden der Vorbereitung und Proben wurde die Sendung am 05. Mai 2017 in den Produktionsstudios des WDR in Köln vor den gespannten Gesichtern des Publikums aufgezeichnet. Acht Zimmererazubis, zwei Ausbilder und Markus Weitzmann brachten den Aufbau und die Belastungsproben zum Besten und konnten durch ihren professionellen Auftritt ein gelungenes Bild für den Holzbau und das Zimmererhandwerk abgeben.

Fakten zur Brücke:

- Spannweite ca 7,80m (max Größe bedingt durch Studio) , Höhe ca 1,55m
- Tragfähigkeit rechnerisch ca 2 to
- Keine Nägel, Schrauben, Seile o.ä. (nur Zugband am Boden, da dort keine Verankerung möglich)
- Insgesamt 43 Bauteile
- Aufbauzeit unter 8 min (mit 10 Personen)

Komplette Sendung in der ARD Mediathek ansehen (ab Minute 5:50)


Zurück