duales_studium.jpg

Duales Studium - Biberacher Modell

Holzbau Projektmanagement


Das Angebot richtet sich an junge Menschen mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulzugangsberechtigung, die ihr Berufsziel in der Übernahme eines Unternehmens sehen oder im Einstieg in eine führende Position im Holzbau. Ausbildung und Studium werden in räumlicher und zeitlicher Vernetzung angeboten, so dass die Teilnehmer etwa 1 Jahr an Zeit gewinnen. Die Anmeldung wird über das Bildungszentrum abgewickelt. Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. Mai.

Ausbildungsdauer

Die Regelzeit des gesamten Ausbildungsganges beträgt fünf Jahre und drei Monate. Die Absolventen erwerben folgende Qualifikationen:
- Gesellenbrief im Zimmererhandwerk
- Polier im Zimmererhandwerk *
- Meisterbrief im Zimmererhandwerk *
- Hochschulabschluss Bachelor of Engineering im Studiengang Projektmanagement/ Bauingenierwesen

* Polier- und Meisterausbildung sind feste Bestandteile des Biberacher Modells und tragen in hohem Maße zum Erfolg des Angebotes Projektmanagemant / Holzbau bei.

Ausbildungskonzept

 

Ausbildungskonzept

Phase 1: Zimmererausbildung (25 Monate)

Die Teilnehmer schließen einen Lehrvertrag mit einem Meisterbetrieb ab und beginnen ihre Ausbildung im zweiten Lehrjahr. Am Ende des dritten Lehrjahres legen sie die Gesellenprüfung vor der Handwerkskammer Ulm ab. Die Lehrveranstaltungen und der Berufsschulunterricht werden als Präsenzblöcke (Dauer 2-3 Wochen) in Biberach gehalten. Der Berufsschulunterricht wird an der Karl-Arnold-Schule und die Hochschulvorlesungen am Kompetenz Zentrum durchgeführt.

 

Phase 2: Ingenieurstudium (Reststudienzeit 6 Semester)

Die Zimmerergesellen immatrikulieren sich an der Hochschule Biberach jeweils zum Wintersemester im Studiengang Projektmanagement/ Bauingenieurwesen und beginnen ihr Studium bereits im zweiten Semester. Das sonst notwendige Vorpraktikum entfällt. Die während der Lehrzeit erworbenen Prüfungsleistungen des Grundstudiums werden von der Hochschule Biberach anerkannt. Das 5. Studiensemester wird als Praxissemester (siehe Phase 3) geleistet, im 7. Semester wird von den Studierenden die selbstständige Bearbeitung einer Projektarbeit erwartet (siehe Phase 3). Das Studium erfolgt gemäß der Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Biberach. Mit dem Nachweis aller Prüfungen verleiht die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Engineering. Dieser Abschluss berechtigt zu einem weiterführenden Master-Studium.

 

Phase 3: Polier und Meisterprüfung im Zimmererhandwerk

Das 5. Studiensemester (Praxissemester) kann zur Weiterqualifizierung im Handwerk genutzt werden. Möglich ist ein Kurs zum geprüften Polier sowie darauf aufbauend ein Vorbereitungslehrgang zur Meisterprüfung beim Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau. Die abschließenden Prüfungen müssen vor der Handwerkskammer Ulm abgelegt werden. Die Hochschule Biberach ermöglicht organisatorisch diese Zusatzqualifikation im 7. Semester. Der Polier hat sein Handwerk gelernt und kann mit seinen Fähigkeiten auch Gewerke übergreifend agieren. 

Einkünfte

Während der Ausbildung sind die Teilnehmer Angestellte eines Zimmerermeisterbetriebes.
Tariflohn 2. Lehrjahr brutto: €1115,-/mtl.
Tariflohn 3. Lehrjahr brutto: €1400,-/mtl.

Gebühren

Während der Zimmererausbildung werden für die Lehrveranstaltungen am Bildungszentrum je Schulhalbjahr Seminargebühren von 600,- Euro erhoben.

Polierkurs: €2560,-*
Meisterkurs: €3350,-*
Prüfungsgebühren HWK Ulm ca. €1500,-

 

Ab dem Studium an der Hochschule entstehen folgende Kosten: Verwaltungskostenbeitrag pro Semester: 40,- Euro
Studentenwerksbeitrag: 59,- Euro.

Während der Üba besteht die Möglichkeit im Wohnheim des Ausbildungszentrums zu wohnen.

Während des Berufsschulunterrichts an der Karl-Arnold-Schule und den Lehrveranstaltungen am Kompetenzzentrum Holzbau und Ausbau besteht die Möglichkeit im Schülerwohnheim des Berufsschulzentrums zu wohnen.

 

Teilnehmer

Der Ausbildungsgang wird bei mindestens fünfzehn und maximal 20 Teilnehmern angeboten.

Teilnehmerstimmen
Feedback von Teilnehmern lesen

Anmeldung

beim Bildungszentrum, Bewerbungsschluss ist jeweils Ende Mai.
Bildungszentrum Biberach
Leipzigstraße 21
88400 Biberach

Wolfgang Schafitel
Tel 07351 / 440 91 55
Fax 07351 / 440 91 96
schafitel[at]zaz-bc[dot]de

Stand November 2016

*Richtpreise für Polier bzw. Meisterausbildung


Hochschule Biberach

Ausführliche Modulbeschreibung