HBPM goes BIM

Dieses Jahr reisten elf Studenten unseres Holzbau-Projektmanagement Kurses Ende September für zwei Wochen auf Studienfahrt nach Dublin, Irland. Begleitet wurden sie von Elena Hecht, Wolfgang Schafitel und Ausbildungsmeister Christian Koch.

Gleich montags ging es in unser Partnerinstitut DIT (Dublin Institute of Technology) wo sie Joseph Little und die anderen Lehrer, Studenten und das Gelände kennen lernen durften. Nach einem kleinen Rundgang durch das DIT ging es dann auch schnell an die Aufgabenverteilung.
Es waren zwei kleine Projekte mit den irischen Studenten geplant.

Fünf deutsche und drei irische Studenten bildeten die Gruppe „Passivhausmodell“, die für die  gemeinsame Planung und Erstellung eines Passivhaus Modells im Maßstab 1:1 zuständig war.

Die restlichen sechs deutschen Studenten wurden dem Projekt „Bremore Castle“ mit irischen Möbelschreinern zugeteilt. Im Schloß wurde die Unterkonstruktion und Beplankung mit Eichenpanelen vor Ort aufgemessen, in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend auf der Baustelle montiert.

In der ersten Woche nahmen die Gruppe außerdem an verschiedenen Vorlesungen mit dem Schwerpunkt BIM teil, sahen bei einem Ausflug Bremore und Malahide Castle und arbeiteten an zugewiesenen Projekten. Im Vordergrund standen das Zusammenarbeiten und die Kommunikation mit den irischen Studenten.

Am Wochenende besuchten sie die Westküste von Irland und konnten sonntags auch Dublin auf eigenen Faust erkunden.

In der zweiten Wochen wurde die Firma Sisk und einer ihrer Bustellen besucht. Die Studenten empfanden besonders das Projektmanagement als sehr beeindruckend.

Im Laufe der zweiten Woche wurden dann die Projekte fertiggestellt und es folgten weiteren Vorlesungen. Am Donnerstag präsentierten unsere Stundenten zu kleineren Themen rund um den Holzbau. Hierzu waren alle Lehrkräfte und Studenten vom DIT eingeladen. Die Studenten stellten die Themen Holbaustoffe, Passivhaus, Holzbaukonstruktionen, Elementierung und auch Sanierung von Dächern vor. Ausbildungsmeister Christian Koch bedankte sich im Anschluss bei allen Verantwortlichen für sehr schöne zwei Wochen am DIT.

In einer Pause hatte man extra für unsere Gruppe ein kleines „Oktoberfest“ organisiert. Im Anschluss wurden die beiden Projekte vorgestellt. Als Ausklang ging es dann mit Lehrkräften und Studenten gemütlich in einen nahegelegenen Pub.

Am Freitag erhielten die Studenten Zertifikate vom Präsident des DIT und dann hieß es auch schon wieder "back to Germany", wo alle gut angekommen sind.


Zurück