Symposium „Moderner Holzbau und Lehmbau“ mit hochkarätigen Referenten

Der moderne Holzbau schreibt sich auf die Fahnen, Nachhaltigkeit und Ökologie zu vereinen. Holz ist nachwachsend, bindet durch seine Verwendung CO2 und kann problemlos entsorgt und weiterverarbeitet werden – falls es nicht, wie bei Plattenwerkstoffen, durch chemische Zusätze in seinen Grundeigenschaften verändert wurde! In diesen Bereich werden wir mit einer immer höheren Sensibilität der Verbraucher aber auch durch Zertifizierungssysteme rechnen müssen. Durch diese Tatsache werden Handwerk und Industrie gezwungen sein, neue Wege zu beschreiten.

Ein Material, welches heute wieder mit Schadstofffreiheit, gutem Raumklima und ebenfalls hervorragender CO2-Bilanz verbunden wird, sind Lehmbaustoffe. Diese haben als Plattenwerkstoffe oder Fertigmischungen das Produktniveau konventioneller Baustoffe erreicht und werden bereits vielfältig im Modernen Holzbau eingesetzt. Das Seminar zeigt Anwendungen im Wohn- und Gewerbebau. Es vermittelt aber auch die stofflichen Grundlagen sowie die gewerblichen und baurechtlichen Rahmenbedingungen für die ideale Partnerschaft von Lehmbaustoffen im Modernen Holzbau.

Das Symposium “Moderner Holzbau und Lehmbau” findet vom 16. November bis 17. November 2012 im Kompetenzzentrum Biberach statt. Als Referenten konnten unter anderem Dr. Christopf Ziegert, Obmann des Normausschusses Lehm und verantwortlich für die Entwicklung von Materialtest und Verfahren zur Prüfung von Lehmbau-Materialien, sowie Dipl. Ing. Eike Roswag, Architekt und Träger des Aga Khan Preises, gewonnen werden. Beide Referenten haben weitreichende Erfahrungen in der Betreuung internationaler Lehmbau-Projekte.

Bei Interesse kann das Symposium direkt auf unserer Homepage gebucht werden!


Zurück