Kooperationspartner in Norwegen

Internationale Netzwerkarbeit

Vom 02. bis 06. September 2018 besuchten Markus Weitzmann und Fabian Kaufmann zwei Bildungszentren bzw. Schulen in Norwegen. Ziel des Besuches ist ein regelmäßiger internationaler Austausch auf Ebene der Aus- und Weiterbildung im Holzbau. "Mit Norwegen ist somit ein fähiger Partner gefunden worden, welcher den Holzbau  mit ehrlichem Selbstverständnis und viel Know-How umsetzt" bewertet Weitzmann seine Eindrücke.

Besucht wurden die Bildungsstandorte in Voss und Molde, wobei die dortigen Schul- und Fachbereichsleitungen die Ausbildungssysteme und den aktuellen Arbeitsmarkt erläuterten. In den Werkstätten und auf Lehrbaustellen konnten die täglichen Abläufe nachvollzogen und Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Eigenheiten zum deutschen Ausbildungssystem herausgearbeitet werden.

Ein angeregter Austausch über Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme brachte wichtige Erkenntnisse für eine weitere Zusammenarbeit. Auf dieser gemeinsamen Basis können konkrete Austauschprogramme angegangen werden, die einen Mehrwert für alle Beteiligten bieten.

Die Gastfreundlichkeit während der gesamten Reise war genauso beeindruckend wie die norwegische Landschaft und ein „Auf Wiedersehen“ wird sehr ernst genommen: Ein erster Besuch einer Gruppe Auszubildender aus Molde wird bereits im Frühjahr 2019 in Biberach erwartet.


Zurück