Zweite Durchführung eines „Polierkurses für Studierende“

Aufstieg im Zimmerer-Handwerk durch Studium und Fortbildung

Im Zeitraum vom 20. Juli – 25. September 2015 wurde im Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau der zweite Polierkurs für Studierende durchgeführt. Hierbei nutzen sieben Studenten der Studiengänge Bauingenieurwesen und Projektmanagement Holzbau einen Teil ihres Praxissemesters, um sich zum „Geprüften Polier“ im Bereich Hochbau weiter zu qualifizieren. Sie sammelten wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Holzhausbau, Treppenbau, Dachausmittlung, rechnerischer Abbund, EDV-Abbund, Restaurierung, Baustoffkunde, Baubetrieb sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement. Der Kurs wurde von den Teilnehmern sehr positiv bewertet, besonders die Praxiseinheiten haben Zustimmung gefunden. Des Weiteren wurde der praxisnahe Unterricht der Referenten anhand von transparenten Beispielen gelobt.

Alle Teilnehmer haben die Prüfung im Oktober erfolgreich bestanden, teilweise mit herausragenden Ergebnissen. Sie haben nun die Möglichkeit nach erfolgreichem Bachelorabschluss im Rahmen der Aufstiegsfortbildung von Holzbau Deutschland am ergänzenden Meisterkurs für Ingenieure, Architekten und Techniker, der auf den Inhalten des Moduls 1 – Polierkurs für Studierende aufbaut, teilzunehmen und die Prüfung zum Zimmermeister vor der Handwerkskammer Ulm abzulegen. Das Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau führt diese Variante aktuell erstmalig durch.


Informationen zu den kommenden Kursen finden Sie hier:
Polierkurs für Studierende
Meisterkurs für Ingenieure, Architekten und Techniker


Zurück
v.l.n.r.: Dennis Frey, Raphael Fenchel, Tobias Marschall, Fabian Kaufmann, Johannes Fritsch, Marcel Wöllhaf, Patrick Sanders