Kammersieger Johannes Ruf startet beim Landeswettbewerb der Zimmerer in Biberach

Am 5. September fand im Bildungszentrum Holzbau in Biberach der Kammerwettbewerb des Handwerkskammerbezirk Ulm statt. Der jeweils beste der sechs zugehörigen Zimmererinnungen sowie zwei weitere Teilnehmer mit einer sehr guten Gesellenprüfungsnote kämpften um den Startplatz am Landeswettbewerb.

Alle Teilnehmer haben im August die Gesellenprüfung mit Noten im Bereich 1,0 – 2,0 abgeschlossen. Damit qualifizierten sie sich für den Kammerwettbewerb. Bei diesem musste am Dienstag ein Satteldach mit Krüppelwalm erstellt werden. Die schwierigsten Elemente ergaben sich durch den Krüppelwalm, einen Wechsel und unterschiedlichste Schifter. 

Grade bei der Ermittlung von Winkeln und Maßen war das Niveau deutlich höher als bei praktischen Gesellenprüfungen angesetzt. In 7,5 Stunden mussten zwölf Hölzer aufgerissen, also in realer Größe gezeichnet werden. Erst im Anschluss durften die Bauteile angerissen und in Folge ausgearbeitet werden. Da in Wettbewerben die Grenzen des Machbaren ausgelotet werden, kommt es häufig vor, dass manche Teilnehmer am Ende nochmals mit einem Holz auf die Zeichnungen müssen, um letzte Fehler zu korrigieren – so auch an diesem Wettbewerb.

Am Ende dürfen aber alle Teilnehmer auf sich stolz sein. Ein Kommentar eines Zuschauers der kurz vor Ende überrascht die Wettbewerbshalle betrat war: „Jetzt haben es ja doch alle geschafft“.

Eine Gratulation gilt allen Teilnehmern für ihre Leistung und das Durchhaltevermögen. Besonders gute Leistungen hatten in diesem Jahr folgende drei Teilnehmer:
 
1. Platz: Johannes Ruf – Ausbildungsbetrieb: Zimmerei Steigitzer, Maselheim
2. Platz: Matthias Kenntner – Ausbildungsbetrieb: Geiger Holzbau, Westhausen-Lippach 
3. Platz: Dominik Ruchti – Ausbildungsbetrieb: Zimmerei Schmid, Gutenzell-Hürbel

Ebenfalls gratulieren wir dem Arbeitskreis des ZDB (Zentralverband Deutsches Baugewerbe) der die offiziellen Aufgaben jährlich entwickelt. Das Niveau war sehr anspruchsvoll auf den Punkt getroffen.

Dankeschön an die Firma Layer die uns mit ihrem Sponsoring  erneut ermöglichte, einen rundum hochwertigen Wettbewerb durchzuführen. Sie spendete die Preise für die Plätze eins bis drei.
Vielen Dank an die Prüfungskommission, die nun schon öfter gemeinsam prüfte:
Manfred Gnann, Hubert Schafitel (Innungsvertreter) und Michael Rieger.

Das Bildungszentrum Holzbau Biberach wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Erfolg.
Wir sind uns sicher, wer Leistung auf diesem Niveau bringt, wird seinen Weg machen.
Wir hoffen, Ihr bleibt dem Holz treu!


Zurück
v.l.n.r.: Platz 3 Dominik Ruchti, Platz 1 Johannes Ruf, Platz 2 Matthias Kenntner
Gruppenbild mit allen Teilnehmern
Herzlichen Dank an die Firma Layer für die Preise