Deutscher Meister - starkes Europa

Seit Jahren gibt es von der EU Bestrebungen die zulassungspflichtigen Handwerksberufe in zulassungsfreie Berufe umzuwandeln. Das Land Baden-Württemberg veranstaltet aus diesem Grund am 17.11 2014 zusammen mit dem BWHT in der Landesvertretung in Brüssel das Forum „Deutscher Meister - starkes Europa“.

Für eine Teilnahme an dieser Veranstaltung laufen im Ausbildungszentrum Biberach die Köpfe heiß.

Symbolisch wurde von der „Projektgruppe Brüssel“ eine Konzeption entwickelt, bei dem ein Modell den Aufstieg zum Meister einerseits, aber auch die Qualität der meisterlichen Arbeit andrerseits klar zum Ausdruck bringen soll.


Umgesetzt wird die Konzeption als Gebäude: die linke Hälfte zeigt sich mustergültig von Meisterhand gefertigt, dem gegenüber steht selbsterklärend die rechte Hälfte mit einer nicht ganz fachgerechten Ausführung.

Die Rampe symbolisiert sinnbildlich den Aufstieg bis zum Meister und wird zusätzlich noch erklärend beschriftet. Außerdem werden sich seitliche Balken an der Konstruktion befinden, an denen sich auf der linken, guten, aus Meisterhand ausgeführten Konstruktion, positive Schlagwörter wiederfinden. Die rechte, schlechtere Seite wird nicht dokumentiert, sie muss selbsterklärend wirken.

Zusätzlich runden noch von der Zimmerer Nationalmannschaft professionell erstellte Stehtische das Bild ab. Im Hintergrund wird ein Monitor integriert, um auf wichtige Fakten aus unserem Berufsstand hinzuweisen.


Zurück
Herstellung der Rampe
"meisterliches" Seitenteil des Hauses
Das Haus wächst...
Die "Mandala-Tische" der Zimmerer-Nationalmannschaft