Dank an die Sponsoren

In den letzten drei Jahren wurde im Bildungszentrum Holzbau intensiv das Projekt „Umfassende Nachhaltigkeit im Holzbau“ bearbeitet. Die Ergebnisse sind beeindruckend und werden die Ausbildung im Zimmerer-Ausbildungszentrum zukünftig prägen. Einen bedeutenden Anteil daran haben auch die Sponsoren, die das Bildungszentrum Holzbau tatkräftig unterstützten. Ohne die Hilfe und Unterstützung unserer Sponsoren wäre das Projekt in dieser Form nicht umsetzbar gewesen.

Am Donnerstag, 07.09.2017 war es Zeit „Danke“ zu sagen und alle Sponsoren zu einer Dankesfeier einzuladen. Im Rahmen dieser Feierstunde konnten sich die Förderer einen Überblick über die Ergebnisse verschaffen und zeigten sich mit der Konzeptumsetzung sehr zufrieden.

Der Leiter des Bildungszentrums, Markus Weitzmann, richtete einen besonderen Dank an alle Sponsoren, bedankte sich für das Engagement und die materielle Unterstützung. Herr Weitzmann betonte in seiner Ansprache „durch die exzellente und partnerschaftliche Zusammenarbeit sind wir weiterhin auf einem sehr guten Weg die Qualität der Ausbildung im Zimmererhandwerk noch weiter auszubauen“.

Die methodisch und didaktisch ausgereiften Projektergebnisse stellen in der Aus- und Weiterbildung die Zusammenhänge der Konstruktion und Bauphysik unter der Verwendung von innovativen Werkstoffen „durch Anfassen“ anschaulich dar. Nur durch auf dem aktuellen Stand der Technik basierenden Schulungen ist die Ausbildung qualifizierter Nachwuchs- und Führungskräfte möglich, um die Übernahme und Ausführung der vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben des Bauablaufs auf den Baustellen sowie der Lehrlingsausbildung zu gewährleisten. Hiervon profitieren nicht nur Handwerksbetriebe, Zulieferindustrie, Verbände und Bildungseinrichtungen, sondern auch öffentliche und private Auftraggeber, die ihre Bauvorhaben mit interdisziplinär qualifizierten Auftragnehmern realisieren. So mündet die geleistete Aus- und Weiterbildung letztlich in volle Kundenzufriedenheit.

Herr Weitzmann lobte zudem den persönlichen Einsatz und Ehrgeiz des Projektteams, auch während der Urlaubszeit wurde am Projekt gearbeitet.

Auf diese Weise nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Förderer und Umsetzer.


Zurück