Aufstieg im Zimmerer-Handwerk durch Studium und Fortbildung

Erstmalige Durchführung eines „Polierkurses für Studierende“

Ein Bericht von Jens Rothfuss

Im Zeitraum vom 02. Juni – 08. August 2014 führte das Zimmerer-Ausbildungszentrum und Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau erstmalig einen Polierkurs für Studierende durch. Hierbei nutzen 1 Teilnehmerin und 7 Teilnehmer des ersten Jahrgangs des Biberacher Modells einen Teil ihres Praxissemesters, um sich zum „Geprüften Polier“ im Bereich Hochbau weiter zu qualifizieren. Sie sammelten wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Holzhausbau, Treppenbau, Dachausmittlung, rechnerischer Abbund, EDV-Abbund, Restaurierung, Baustoffkunde, Baubetrieb sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement. Der Kurs wurde von den Teilnehmern insgesamt sehr positiv bewertet. Alle Teilnehmer haben die Prüfung erfolgreich bestanden, teilweise mit herausragenden Ergebnissen. Sie haben nun die Möglichkeit nach erfolgreichem Bachelorabschluss im Rahmen der Aufstiegsfortbildung von Holzbau Deutschland am ergänzenden Meisterkurs für Ingenieure, Architekten und Techniker, der auf den Inhalten des Moduls 1 – Polierkurs für Studierende aufbaut, teilzunehmen und die Prüfung zum Zimmermeister vor der Handwerkskammer Ulm abzulegen. Das Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau bietet diese Variante erstmalig im Zeitraum vom 05.10. – 18.12.2015 an.

Thomas Rothfuß, Gesamtleiter Bildungszentrum Biberach: „Nach der durchgängigen Aufstiegsfortbildung der Bauwirtschaft und von Holzbau Deutschland vom Facharbeiter zum Zimmermeister, können nun auch Hochschulabsolventen neben ihrer akademischen Bildung die notwendige Fachkompetenz und Praxis durch einen Abschluss im Zimmererhandwerk erlangen. Dies ist fürwahr eine Innovation im Bildungsbereich des Holzbaus. Herzlichen Glückwunsch der ersten Geprüften Polierin und den sieben Geprüften Polieren im Holzbau aus dem Studiengang Projektmanagement Holzbau .“


Alexander Erny, Geprüfter Polier und Student: „Mir persönlich hat der Polierkurs sehr gut gefallen, da er speziell das Thema Holz, das im Studium bisher leider vernachlässigt wird, vertieft. Die Dozenten konnten die einzelnen Themen gut vermitteln und waren immer offen für Fragen. Zudem herrschte während des Kurses eine sehr gute Atmosphäre"

Michael Fritz, Geprüfter Polier und Student: „Mir hat vor allem der Umgang miteinander und das Verhältnis zwischen Dozenten und Polieren gefallen. Zudem muss man den Einsatz der Dozenten sehr positiv bewerten. Unsere Gruppe ist nun mittlerweile seit 4 Jahren zusammengewachsen, das hat letztendlich auch zum Lernerfolg beigetragen.“


Zurück
Das Bild zeigt von links nach rechts die erfolgreiche/n Teilnehmer/in zusammen mit dem Polierprüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm: Maximilian Schneider, Ulrich Hummler, Wolfgang Heber, Claus Moser, Alexander Erny, Anna-Maria Zimmermann, Michael Scheffold, Philip Waldmann, Julian Arnold, Timo Mahl, Michael Fritz, Daniel Döffinger, Wolfgang Kilian, Jens Rothfuss, Thomas Rothfuß<br /><br />