Zimmerleute sind bestens gerüstet für die „Energiewende“ in Deutschland

5. Biberacher Holzbau Praxis unter dem Motto „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“ von Gerhard Lutz

Bereits zum fünften Mal fand am 16. und 17. März im Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau in Biberach die Veranstaltung „Biberacher Holzbau Praxis“ statt. Joachim Hörrmann (Hauptgeschäftsführer des Gemn. Berufsförderunswerk des Baden-Württ. Zimmerer- und Holzbaugewerbes) begrüßte die zahlreichen Besucher und übergab dann das Rednerpult dem ersten Referenten Tobias Amman (Lignotrend).

So eröffnete Ammann die Vortragsrunde mit dem Thema „Warum bauen mit Holz“ und zeigte interessante Einblicke über die Entstehung eines gewagten Holzbauprojektes – dem neuen Centre Pompidou in Metz.

Aktuelles zu Holzwerkstoffen“ mit aktuellem Stand zur Bewertung von Inhaltstoffen und Emissionen – so lautete der Beitrag der nächsten Referentin – Jana Sprockhoff (EGGER Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG).

Florian Geyer vom Dachdeckerhandwerk München stellte auf interessante Weise die „Windsogsicherung am geneigten Dach“ vor und gab wertvolle Hinweise, nicht nur zur Befestigung von Solaranlagen.

Nach anregenden Gesprächen unter den Seminarteilnehmern beim Mittagessen folgten die Referenten Michael Schintze (Pavatex Leutkirch) und Michael Strittmatter (Monier Braas GmbH, Altheim), die sehr ausführlich die Themen „Dachsanierung von außen – mit Holzfaserdämmstoffen“ und „PV und thermische Solaranlagen – sicher und fachgerecht montieren“ erläuterten und den Einsatz der Bauprodukte und Detaillösungen vorstellten.

Martin Epple vom Ingenieurbüro für Bauphysik und Tragwerskplanung in Aulendorf ergänzte die Vortragsreihe mit dem Thema „Außenwanddämmung ohne Styropor – ökologisch in Holzbau“ und Joachim Buemann (Sprinz GmbH & Co. KG, Grünkraut) stellte das interessante Thema „Fassadenverglasung – Verkleidung am Alt- und Neubau“ vor, bevor der Publizist Oswald Metzger mit seinem Vortrag über die „Wirtschaftsmacht Handwerk“ den ersten Veranstaltungstag abschloss.

Den zweiten Veranstaltungstag eröffnete Gaby Ruf-Sprenger (Redakteurin) mit dem wichtigen und interessanten Thema „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Handwerksunternehmen“. Auf unterhaltsame und einprägsame Weise wies Sie auf wichtige Kriterien hin, um sich als Handwerksbetrieb erfolgreich in den Medien zu platzieren.

Fragen und Informationen rund um das Thema „Lüftungstechnik in der energetischen Altbausanierung – vom Lüftungskonzept bis zur Inbetriebnahme“, beantwortete anschließend Markus Meyer (Airoptima, Kaufbeuren) und Jens Morscheid (Fermacell, Hawangen) informierte umfassend über „Schallschutz für Altbaudecken“

Den Abschluss dieser Vortragsreihe bildete Reinhard Aigner (Das Massivholzhaus, Kufstein), der mit seinem Vortrag „Bauen mit Brettsprerrholz – Best-Praxis-Beispiele“ diese informative und fachlich wie auch gesellschaftspolitisch Veranstaltung abrundete.

Um auch nächstes Jahr diese informative Veranstaltung nicht zu versäumen, tragen Sie sich am Besten gleich heute den nächsten Termin für die „6. Biberacher Holzbau Praxis“ in Ihren Terminkalender ein – das Team vom Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau freut sich schon heute, Sie wieder am 15. + 16. März 2013 in Biberach begrüßen zu dürfen.

Hinweis: Die Fachbeiträge werden in Kürze ins Netz gestellt unter www.kompetenzzentrum-bc.de

Viele Fotos von beiden Tagen gibt es auch auf unserer Facebookseite des KOMZET zu sehen: Tag 1 und Tag 2.


Zurück
Seminarteilnehmer der 5. Biberacher Holzbau Praxis