Zimmerer für Restaurierungsarbeiten 2017

Ein Bericht von Karl-Josef Weber

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Kurs für Zimmergesellen, die an der Restaurierung von historischen Holzkonstruktionen interessiert sind statt.

In vier intensiven Wochen konnten sich die Teilnehmer in allen Bereichen der Restaurierung über unsere historischen Zeitzeugen im Holzbau informieren und weiterbilden.

Neben historischen Arbeitstechniken und praktischen Übungen mit modernen Reparaturverbindungen waren Baustilkunde und Bauphysik ebenso Themen, wie Dokumentation und der Wandel der Konstruktion.

An einem Objekthaus konnten alle nötigen Arbeitsschritte gezeigt und trainiert werden. Das Hauptaugenmerk liegt in diesem Kurs auf der praktischen und hochwertigen Umsetzung auf der Baustelle; es soll bei den Teilnehmern aber auch die Sensibilität für das Objekt und die Wertschätzung unseres Kulturerbes erhöhen.


Am Ende des Kurses stand eine anspruchsvolle Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer Ulm. Unseren Absolventen wünschen wir eine erfolgreiche Prüfung und eine hohe Motivation zur Erhaltung der Geschichte unseres Berufsstandes.

Wer das Projekthaus besichtigen möchte, sollte die 1200-Jahr-Feier in Markdorf im September besuchen (Mittelaltermarkt am 16.09.-17.09.2017). Hier wird der Kurs das Haus aufbauen und noch einmal mit historischen Techniken und Vorführungen am Objekt arbeiten und mitfeiern.


Zurück