Kooperation und Kontaktpflege mit zukünftigen Partnerschulen in Großbritannien

Vom 12.-16. Juni reiste der Leiter des Bildungszentrums Biberach, Markus Weitzmann, in Begleitung der Verantwortlichen des Ressorts Internationale Projekte, Wolfgang Schafitel und David Masey, nach England, um die Auslastung des Bildungszentrums durch internationale Kooperationen auch in Zukunft gewährleisten zu können. Anlass für diese Reise war die Einladung zur 125-Jahr Feier des IOC (Institute of Carpenters), zu der das Bildungszentrum Biberach seit 2014 als erstes europäisches Mitglied akzeptiert wurde.

Die Reise startete am Freitag, den 12. Juni. Das internationale Team aus Biberach wurde von Jason Howe vom Bishop Auckland College beim Eintreffen im Hotel begrüßt, um die Details für das Treffen beim IOC am nächsten Tag durchzusprechen.

Samstag, 13. Juni stand ganz im Zeichen des alljährlichen Treffens des IOC, der traditionsreichen und angesehenen Zimmererzunft in Großbritannien. Diese Veranstaltung ist vergleichbar mit einer Mitgliederversammlung, bei der die notwendigen Regularien und Abstimmungen durchgeführt werden, ergänzt durch Fachvorträge und Diskussionsrunden mit Erfahrungsaustausch. Das IOC umfasst derzeit ca. 800 Mitglieder.

Nach dem allgemein üblichen Ablauf des Meetings wurde am Nachmittag die offizielle 125-Jahr Feier mit festlichen Begrüßungsworten eröffnet. Im Rahmen diverser Präsentationen wurde unser Ausbildungszentrum durch Jason Howe kurz vorgestellt und Markus Weitzmann erläuterte die Hintergründe sowie Bedeutung internationaler Kontakte und Partnerschaften.

Direkt im Anschluss konnten verschiedene Fragen aus dem Publikum beantwortet und erste Kontakte geknüpft werden. Das Highlight dieses Festaktes war die offizielle Überreichung der Mitgliedsurkunde an den Leiter des Bildungszentrums Biberach und somit ist unser Haus nun offizielles Mitglied und Partner dieser Organisation.

Am Sonntag, 14. Juni, ging die Reise weiter in den Norden von Großbritannien, wo die Delegation am Montag, 15. Juni, im Bishop Auckland College von Jason Howe, Projektmanager, begrüßt wurde. Die Gäste wurden zuerst durch das Institut geführt und anschließend den zuständigen Personen der dortigen internationalen Teams vorgestellt. Nach verschiedenen konstruktiven Gesprächen über Lehrinhalte und Möglichkeiten des Bildungsaustausches wurde mit beidseitiger Überzeugung beschlossen, dass das Bishop Auckland College einen Projektantrag stellen wird, um Azubis, Studenten und Lehrer baldmöglichst nach Biberach entsenden zu dürfen.

Der letzte Reisetag wurde für einen Besuch am Hartlepool College genutzt, da an diesem Tag dort eine Sitzung des BACH (British Association for Construction Heads) stattfand, was einer Rektoren- oder ABZ-Leiter-Tagung entspricht. Auch dort hatte das Team aus Biberach die Möglichkeit, die Biberacher Einrichtung zu präsentieren und anschließend den dortigen Wettbewerb zu besuchen – vergleichbar mit unserem Landeswettbewerb. Die Teilnehmer des BACH-Meetings waren sichtlich beeindruckt von der internationalen Tätigkeit und werden sich zukünftig am Austausch von Studenten und Ausbildern in Zusammenarbeit mit dem Bishop Auckland College beteiligen.

Nach aufregenden und hoch interessanten Tagen mit vielen Gesprächen ging es dann zurück zum Flughafen.

Alle drei Teilnehmer dieser Reise sind davon überzeugt, dass der Grundstein für eine zukünftige erfolgreiche Partnerschaft gelegt ist und es nun gilt, diese ersten persönlichen Kontakte weiter aufzubauen und zu verfolgen. Es gilt Synergien zu nutzen und unsere bestehenden Partnerschaften nach England und Irland in einem Projektantrag zu vereinen.

Das Bildungszentrum Biberach wird auch in Zukunft seine internationalen Beziehungen weiter ausbauen und bestehende Kooperationen und Partnerschaften vorantreiben, um gemeinsam für die Auslastung und Weiterentwicklung des Bildungszentrums Biberach Sorge zu tragen.


Zurück
v.l.n.r.: David Masey, Jason Howe, Markus Weizmann, Wolfgang Schafitel
Markus Weizmann hält einen Vortrag zu unserer Einrichtung vor dem IOC
Der Präsident des IOC, William Avery, überreicht Markus Weizmann die Mitgliedsurkunde