Feierliche Verabschiedung der Absolventen des ersten Polierkurses für Studierende

Ein Bericht von Jens Rothfuß

Am 12. November 2014 verabschiedete das Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau Biberach die erste Studentin und die ersten Studenten, die einen Teil des Praxissemesters nutzten, um den anerkannten Fortbildungsabschluss "Geprüfte(r) Polier/in" zu erlangen.

 
Gesamtleiter Thomas Rothfuß begrüßte die Teilnehmer, Gäste und Referenten und betonte wie wichtig es für die gesamte Holzbaubranche sei, dass gut ausgebildeter und qualifizierter Nachwuchs heranwächst, der über eine einschlägige Fachkompetenz mit praktischem Hintergrund verfügt und das Handwerk von der Pike auf gelernt hat. In Zeiten, in denen der Meisterbrief in Frage gestellt wird, darf nicht in Vergessenheit geraten, wie wichtig diese Fähigkeiten für das Handwerk und vor allem die Gesellschaft sind. Mit dem Polierkurs haben die Absolventen die erste Hürde auf dem Weg zum Meistertitel genommen und können nach erfolgreichem Bachelorabschluss im Rahmen der Aufstiegsfortbildung von Holzbau Deutschland am ergänzenden Meisterkurs für Ingenieure, Architekten und Techniker, der auf den Inhalten des Moduls 1 – Polierkurs für Studierende aufbaut, teilnehmen und die Prüfung zum Zimmermeister vor der Handwerkskammer Ulm ablegen.

Das Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau bietet diese Variante im Zeitraum vom 05.10. – 18.12.2015 erstmalig in Deutschland an.

Thomas Rothfuß bedankte sich bei den Absolventen für die angenehme Zeit und sprach lobende Worte für die geleistete Arbeit aller Referenten sowie sämtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Des Weiteren dankte er der Hochschule Biberach, für die ausgezeichnete Kooperation im Biberacher Modell für "Holzbau Projektmanagement", aus dem dieses Kursangebot entsprang. Die Zahl der jungen Erwachsenen, die ihre Berufslaufbahn mit dieser Konzeption beginnen möchten, ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen.

Maximilian Schneider, Leiter Fort- und Weiterbildung und Kursleiter würdigte die Prüfungsleistungen der Absolventen. Durch die erstmalige Umsetzung eines Polierkurses für Studierende konnten zudem wichtige Erfahrungen für die Zukunft gesammelt werden.  

Im Mittelpunkt der Kursverabschiedung stand natürlich die Überreichung der Zeugnisse und Urkunden. Alle Absolventen haben die Prüfungen bestanden, zum Teil mit herausragenden Ergebnissen.

Die diesjährigen Preisträger waren Michael Scheffold und Timo Mahl, die mit ihren Leistungen mehr als überzeugen konnten.
 

Die Grußworte der Kursteilnehmer wurden von Daniel Döffinger und Alexander Erny ausgesprochen. Beide lobten die Fach- und Sozialkompetenz der Referenten. Durch die praktischen Lerninhalte resultierte ein wertvoller Wissenszuwachs, aber für die zukünftigen Kurse sahen sie in manchen Bereichen auch wichtige Verbesserungspotenziale. Für ein Bildungszentrum, das sich stetig verbessern möchte ist das Feedback der Teilnehmer von Bedeutung, um das umfassende und innovative Fort- und Weiterbildungsprogramm weiterzuentwickeln.
 



Zurück