Auf den Spuren des deutschen Holzbaus im Bildungszentrum der Zimmerer in Biberach

Irische und Nordirische Bauprofis bilden sich im Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau weiter


Ein Bericht von Anna Strahl

Im Rahmen des europäischen Projektes LEONARDO DA VINCI (Lifelong Learning Programme) wurden seit September 2009 bis Ende 2013 insgesamt 600 Teilnehmer, aufgeteilt in 41 Lehrgängen, bei einem 2-wöchigen Qualifizierungskurs im Bildungszentrum Biberach weitergebildet, um die Vorzüge des deutschen, energiesparenden Holzbaus kennen zu lernen.

Im März 2014 setzte sich diese Ausbildungsreihe fort und es konnten bereits die ersten Teilnehmer aus Irland (17 Seminarteilnehmer) und dem Vereinigten Königreich (Nordirland, 15 Seminarteilnehmer) begrüßt werden. Die Gruppen bestehen aus Architekten, Ingenieuren, Holzbauunternehmern, Baufachleuten und Studenten, die sich u. a. mit den Themen Bauphysik, Planung, Modernisierung und Restauration, Holzbausysteme, Luftdichtheit, Dämmmaterialien, Passivhausbau, mehrgeschossiger Holzhausbau, Lehmbau und auch Computersoftware auseinandersetzen. Zusätzlich zum theoretischen Unterricht in den Seminarräumen des Kompetenz Zentrums Holzbau & Ausbau wird auch der praxisnahe Anschauungsunterricht in den Werkstätten des Zimmerer Ausbildungs Zentrums und Kompetenz Zentrums angeboten. So gehört z. B. der Blower-Door-Test zum festen Programmpunkt, mit dem die Luftdichtheit eines Gebäudes demonstriert und Messungen durchgeführt werden.

Ein besonderes Highlight sind auch stets die Exkursionen zu renommierten Holzbaubetrieben und deren aktuellen Baustellen, wo vor Ort die Bandbreite des modernen Holzbaubetriebes gezeigt werden kann, von der Herstellung und Bearbeitung bis hin zur Fertigstellung eines kompletten Holzhauses. Besonderen Dank gilt hier den Betrieben, die unsere interessierten Gäste stets mit offenen Armen empfangen und uns mit Ihrem Wissen und Knowhow unterstützen. Ein ganz herzlicher Dank geht hier u. a. an die Holzbaubetriebe Weizenegger in Bad Wurzach, Ummenhofer Bad Saulgau, Fink Altshausen, Zehrer Langenargen, Baufritz Erkheim, Gapp Öpfingen und auch die Fensterbaufirma Striegel in Bierstetten.

Die irischen und britischen Baufachleute zeigen sich höchst beeindruckt von der hohen Qualität des deutschen Holzbaus und den technischen Möglichkeiten, die eine moderne Holzproduktion bietet.

Darüber hinaus genießen unsere englischsprachigen Gäste ihre freien Wochenenden für Ausflüge nach Ulm, Stuttgart, München oder das Schwäbische Meer – den Bodensee – um sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Oberschwaben und den benachbarten Regionen anzusehen und touristische Eindrücke mit nach Hause zu nehmen. Dabei wird unsere Region per Bahn, mit Mietwagen oder auch mit dem Rad erkundet. Der eine oder andere verabschiedet sich mit dem Versprechen, seinen nächsten Urlaub in unserer Region zu planen, um seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten die positiven Eindrücke und Erlebnisse zu zeigen.

Der Abschied nach zwei kurzweiligen und informativen Wochen ist dann schon mal sehr emotional und das ‚Goodbye’ wird ersetzt durch ein hoffnungsvolles „See you soon“. Mit vielen positiven Eindrücken und neu gewonnenem Knowhow im Gepäck verabschieden sich unsere Gäste von unserem Bildungszentrum, von der oberschwäbischen Herzlichkeit und informieren sich bereits über weitere Anschlusskurse.

Bis Ende 2014 dürfen wir insgesamt 13 Gruppen aus Irland und Nordirland mit durchschnittlich jeweils 20 Teilnehmern begrüßen, im Mai informieren sich zusätzlich 14 amerikanische Studenten aus Kirkwood Iowa über den deutschen Passivhausstandard; auch hier wird der Theorieunterricht mit Exkursionen angereichert.


Zurück
Praxisnaher Unterricht in der Werkstatt des Kompetenz Zentrums Holzbau & Ausbau mit Referent und Zimmerermeister Achim Dangel
<span style="font-family:&quot;Tahoma&quot;,&quot;sans-serif&quot;">Baustellenbesichtigung bei der<link http://www.holzbau-weizenegger.de/ - external-link-new-window "Öffnet externen Link in neuem Fenster"> Firma Weizenegger, Bad Wurzach</link></span>