19 neue Führungskräfte für den Holzbau

Die Holzbaubranche entwickelt sich dynamisch weiter und ist auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren wurde ein deutlicher Aufschwung verzeichnet und die Marktanteile im Wohnungsbau stetig erweitert.

Durch die aktuell gute Konjunktur und Nachfrage nach Holzleistungen resultiert auch eine steigende Nachfrage an gut ausgebildeten Führungskräften in der mittleren Führungsebene, um die Umsetzung der immer komplexer werdenden Aufgaben am Bau zu bewerkstelligen.

Ende April endete für 19 engagierte Zimmerer aus Baden-Württemberg und Bayern nach fünfzehn intensiven Kurswochen der diesjährige Kompaktkurs zum Geprüften Polier Hochbau – anerkannt von Holzbau Deutschland.

Die Absolventen werden im Rahmen der Fortbildung interdisziplinär in Theorie und Praxis ausgebildet.  Neben den intensiv behandelten zimmererspezifischen Disziplinen beinhaltet der Polierkurs zudem berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen, Themen der Mitarbeiterführung und Kenntnisse in der betrieblichen Organisation. Des Weiteren werden auch Gewerke übergreifende Aspekte wie Kenntnisse im Mauerwerks- und Betonbau sowie in der Bodenmechanik behandelt. Dieses Zusatzwissen ist hauptsächlich dann von Bedeutung - wenn es darum geht - die Leistungen von Fremdgewerken zu bewerten, um anschließend die eigenen Leistungen vertragsgemäß und mängelfrei auszuführen.   

Der Polier zählt zu den wichtigsten Positionen in der Bauwirtschaft, das zeigt sich auch am großen Interesse der Absolventen, aber auch der Holzbaubetriebe. Durch die Erweiterung ihrer beruflichen Handlungskompetenz haben die Poliere sich neue berufliche Perspektiven eröffnet. Sie können nun ihr Wissen in den Holzbaubetrieben umsetzen und vor allem zum Kunden tragen.

Trotz der Erfahrungen aus über zwei Jahrzehnten Polierkurs und über 350 Absolventen legen wir sehr viel Wert auf Aktualität und Umsetzung der Ausbildungsinhalte in die betriebliche Praxis.
Das Portfolio des Polierkurses umfasst folgende Themenbereiche:
•    Mitarbeiterführung und Personalmanagement
•    Berufs- und Arbeitspädagogik
•    Betriebliche Organisation
•    Holzhausbau
•    Bauphysik
•    Baustoffkunde
•    Dachausmittlung
•    Treppenbau
•    Rechnerischer Abbund und Schiften
•    EDV Grundlagen
•    EDV-Abbund
•    Ingenieurholzbau
•    Dachdecken am Steildach
•    Holzschutz
•    Trockenbau
•    Schalungsbau
•    Restaurierung und Sanierung
•    Bauzeichnen
•    Technische Mathematik
•    UVV
•    Vertragsrecht
•    Gewerke übergreifende Grundlagen

Kundenstimmen aus dem Polierkurs 2017


Durch die Weiterbildungsmaßnahme zum Geprüften Polier, bekam ich im Bereich der „betrieblichen Organisation“ und auch in vielen anderen Fachbereichen einen intensiven Einblick in die zusammenhängenden Abläufe im Betrieb. Ebenfalls wurde ich auch professionell auf die zukünftigen Aufgaben als Polier vorbereitet.
Vorschriften, Richtlinien, Fachregeln und Gesetze wurden besprochen, um die daraus gewonnenen Erkenntnisse bei meiner künftigen Arbeit umsetzen und anwenden zu können. Besonders die umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Mitarbeiterführung und Lehrlingsausbildung werden mir sehr helfen, künftig die Azubis und Mitarbeiter intensiver in den Arbeitsabläufen der verschiedenen Projekte mit einzubinden.
Die harmonische Atmosphäre im Kurs, die auch durch die qualifizierten Referenten geschaffen wurde und der Zusammenhalt der Kursteilnehmer waren großartig.
Ich kann die Qualifizierung zum geprüften Polier hier im Kompetenz-Zentrum Holzbau & Ausbau nur weiterempfehlen.


(Robert Weißenseel, Holzbau Eyrich – Halbig GmbH, 97723 Oberthulba)

Durch den Kurs zum Geprüften Polier habe ich neue Erfahrungen, Kenntnisse und das Verständnis für viele Bereiche des Bauwesens und der Arbeitsvorbereitung erlangt. Dazu gehören Aufmaßregeln, Baustellenabläufe, Gewerke übergreifende Arbeiten und Detailausführungen für den alltäglichen Holzbau. Die Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme hat mich persönlich und fachlich gefordert und ich kann viele Informationen im Arbeitsalltag verwenden und einbringen. Durch die Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung, erhält man einen breiten Einblick in die Lehrlingsausbildung und man kann sich somit in die Lage eines Azubis versetzen.
Dies kann man Eins zu Eins in der Lehrlingsausbildung einsetzen. Durch den Unterricht der hochqualifizierten Referenten wurde man hervorragend auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet und man hatte keine Probleme bei der Bewältigung dieser. Besonders hervorheben möchte ich den Zusammenhalt des Kurses und das kameradschaftliche Miteinander aller Kursteilnehmer.
Aus den überaus positiven Erfahrungen und den hier genannten Gründen, kann ich den Kurs zum geprüften Polier Hochbau, hier in Biberach, nur weiterempfehlen.


(Marius Beck, Zimmerei Beck, 88677 Markdorf)

Der Kurs zum Geprüften Polier im Hochbau, welcher eine Bereicherung für die Betriebsabläufe in unserem Betrieb war, hat mich sehr weitergebracht. Vor allem im täglichen Arbeitsablauf, konnte ich immer wieder das Gelernte anwenden. Die hochqualifizierten Referenten haben mich optimal auf die zukünftigen Aufgaben des Poliers vorbereitet. Für die Mitarbeiterführung und Lehrlingsunterweisung ist dieser Kurs sehr wichtig. Hier konnte ich mein Wissen vertiefen. Der Polierkurs 2017 war für mich daher sehr wichtig. Ich kann den Kurs nur weiterempfehlen.


(Manuel Reichle, Holzbau Erwin Reichle & Söhne, 75394 Würzbach)

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unseres Referententeams.   Ihr Weg zum Erfolg - mit uns werden Sie ein von Holzbau Deutschland anerkannter Polier

Der nächste Polierkurs findet im Zeitraum vom 02. Januar – 13. April 2018 im Holzbau Baden-Württemberg Bildungszentrum statt.
 

Ihr Ansprechpartner:
Jens Rothfuss
Tel: 07351/ 4 40 91 56
j.rothfuss[at]zimmererzentrum[dot]de


Zurück